RoboGUI – Version 2.1.0.5

Neue Features

  • keine

Fehlerbehebungen

  • Implementiert die Suche nach Updates auf SpoonSOFT.de
  • Aktualisiert sämtliche Weblinks für SpoonSOFT.de

Bekannte Probleme

  • Unter bestimmten Umständen wird auf der Zielverzeichnisstruktur das Attribut H (hidden, versteckt) gesetzt. Dies sorgt dafür, dass der Windows-Explorer standardmässig keine Objekte innerhalb dieser Verzeichnisstrukur anzeigt. Folgender Befehl löst dieses Problem, indem er das Attribut H von allen Objekten entfernt:
     
    attrib /S -H

    Er muss nach dem ROBOCOPY-Job in einem Kommandozeilenfenster im Wurzelverzeichnis der Zielverzeichnisstruktur ausgeführt werden.

4 Gedanken zu „RoboGUI – Version 2.1.0.5

    1. Spoony Beitragsautor

      Hallo Kryn,

      auch unter Windows 10 tut RoboGUI noch seine Dienste. Allerdings wird die ROBOCOPY-Version angemeckert und die angegebene eMail-Adresse ist nicht mehr aktuell. Beides führt aber nicht zu Fehlern bei der Benutzung. Habe es selbst unter Windows 10 im Einsatz. Eine Aktualisierung ist momentan nicht geplant. Dazu erreichen mich zu wenig Anforderungen in diese Richtung.

      Ich danke Dir trotzdem für die Benutzung !
      Spoony

  1. Spoony Beitragsautor

    Den o.a. Befehl zum Entfernen des Hidden-Attributes muss man tatsächlich in einer Eingabeaufforderung eingeben. Dazu öffnet man z.B. über [Start] -> [Ausführen] -> [cmd.exe] eine Eingabeaufforderung, wechselt in dieser mit „cd [Wurzelverzeichnis des Backup-Zieles]“ in das entsprechende Verzeichnis und führt dann den o.a. Befehl aus.

    Es gibt Meldungen, wonach ein Ausschliessen der Verzeichnisse „System Volume Information“ und „$RECYCLE.BIN“ da o.a. Problem gar nicht erst entstehen lässt. Ich konnte das jedoch nicht nachvollziehen.

  2. Pingback: Robocopy

Schreibe einen Kommentar